Logo - Motosportclub Osnabrueck Logo von Fia Hill Climb

Link zur Facebookseite - Motosportclub Osnabrueck

19.03.2017

Spektakuläre Audi-Rennwagen aus Großbritannien


 

Keith Edwards und Keith Murray sind zwei absolute Sympathieträger in der internationalen Bergrennen-Szene und dazu kommen Sie seit einigen Jahren regelmäßig mit ihren phantastischen Tourenwagen auf das europäische Festland, wo sie viele Fans haben und die Fahne des britischen Königreichs hochhalten. Der Audi S 1 Ur-Quattro von Keith Edwards hat nicht nur in Osnabrück bereits Kultcharakter und ist auch für die Medienvertreter stets ein sehr beliebtes Fotoobjekt.

Die rund 700 PS des Boliden schieben mit gewaltiger Kraft die Startgeraden hinauf und die tausende Besucher erstarren in Respekt vor diesem „Berg-Monster“.

Der Brite Keith Murray fährt Bergrennen und hat sich dafür einen ganz speziellen Audi R8 LMS aufgebaut. Der Audi R8 LMS kommt mit schwerem V10-Sauger, der dafür sorgt, dass der R8 im GT3-Trim 1295 kg wiegt. Und genau da hat Murray angesetzt: Der schwere V10 wurde heraus operiert und durch ein leichteres und trotzdem leistungsstärkeres 2-Liter Aggregat mit vier Zylindern, 16 Ventilen und Turbolader ersetzt, dessen Basis aus dem VW Golf und Audi 80stammt. Nun leistet der deutlich leichtere Audi R8 2.0T bei einem Ladedruck von 2,1 bar stolze 650 PS bei 8.000 U/min. Das sind schon ein paar PS mehr, als man im originalen V10-Sauger (525 PS) oder in der Rennversion R8 LMS (503 PS) bekommt!

 

Die rund 700 PS des Boliden schieben mit gewaltiger Kraft die Startgeraden hinauf und die tausende Besucher erstarren in Respekt vor diesem „Berg-Monster“.

Der Brite Keith Murray fährt Bergrennen und hat sich dafür einen ganz speziellen Audi R8 LMS aufgebaut. Der Audi R8 LMS kommt mit schwerem V10-Sauger, der dafür sorgt, dass der R8 im GT3-Trim 1295 kg wiegt. Und genau da hat Murray angesetzt: Der schwere V10 wurde heraus operiert und durch ein leichteres und trotzdem leistungsstärkeres 2-Liter Aggregat mit vier Zylindern, 16 Ventilen und Turbolader ersetzt, dessen Basis aus dem VW Golf und Audi 80stammt. Nun leistet der deutlich leichtere Audi R8 2.0T bei einem Ladedruck von 2,1 bar stolze 650 PS bei 8.000 U/min. Das sind schon ein paar PS mehr, als man im originalen V10-Sauger (525 PS) oder in der Rennversion R8 LMS (503 PS) bekommt!

Spectacular Audi race cars from the UK

With their spectacular touring cars British pilots Keith Edwards and Keith Murray are two very popular figures in the international hill climb scene.

With his Audi S 1 Quattro and its roughly 700 hp Keith Edwards has kept the Osnabrück audience enthralled already in past years.

Keith Murray has prepared his Audi R8 LMS specifically for the hill climb environment. He has replaced the heavy V10 engine with a lighter and yet more performing 2 litre aggregate. The resulting Audi R8 2.0T boasts 650 hp at 8000 rpm.

Spectaculaires voitures de course Audi britanniques

Les pilotes britanniques Keith Edwards et Keith Murray et leurs voitures de tourisme spectaculaires sont très populaires dans la course de côte internationale.

L'Audi S 1 Quattro de Keith Edwards avec ses 700 cv a déjà fasciné les spectateurs à Osnabrück ces dernières années.

Keith Murray a préparé son Audi R8 LMS spécifiquement pour la course de côte. Il a remplacé le V10 très lourd par un moteur à 2 litres qui est plus léger et pourtant plus performant. L'Audi R8 2.0T dispose donc de 650 cv à 8000 tr / min.



Eventkalender

7. Dezember 2019, 19:30 Uhr

Helferparty Bergrennen / Trial 2019 – Partyraum Sporthalle Borgloh weiterlesen


2. Januar 2020, 20:00 Uhr

Krapfenessen MSC – Gaststätte Ostendarp, Hilter-Borgloh weiterlesen