Logo - Motosportclub Osnabrueck Logo von Fia Hill Climb

Kontakt Link zur Facebookseite - Motosportclub Osnabrueck

SIM-Racing – eine junge frische Sportart, auch im MSC Osnabrück

In diesem schwierigen Jahr, in dem auch die unzähligen Fans des Automobilsports aufgrund der Corona-Pandemie keine Gelegenheit zum Besuch der spektakulären Rennen in allen Sparten, wie der Rundstrecke, Rallye oder Bergrennen „vor Ort“, bedingt durch die notwendigen Komplettabsagen in Deutschland, haben, hat sich eine noch junge, aber ebenso spannende Sportart etabliert und ist in den Fokus, auch der nationalen und internationalen Medien gerückt. SIM-Racing wurde bereits im Herbst 2018 vom Deutschen Motor Sport Bund (DMSB) als offizielle Sportdisziplin anerkannt und seitdem wurden für das Fahren an Simulatoren die unterschiedlichsten Reglements und Meisterschaftsformate entwickelt. So wurde bereits im vergangenen Herbst vom DMSB ein Rundstreckenreglement entwickelt und Mitglieder einer eigens eingerichteten Arbeitsgruppe gestalten im eSport Bereich die nationalen Strukturen im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) mit. Auf der Ebene des Automobilport-Weltverbandes FIA hat sich unter starker Beteiligung der Medien die SIM Racing eSports League gebildet. Auch der MSC Osnabrück als Veranstalter des Int. Osnabrücker Bergrennens hat hierfür eine Arbeitsgruppe gegründet und für das Trainingsprogramm der Vereinsmitglieder und dem Einsatz bei diversen virtuellen Meisterschaften zwei Racing Simulator Cockpits mit dem notwendigen Zubehör beschafft. Natürlich ist auch die Teilnahme an der internationalen SIM Racing-Berg-Meisterschaft vorgesehen; für die Norddeutschen sicherlich mit ...

03.07.2020

Bergrennen-/MSC- Fanshop geht an den Start

Zwar ist es bis zum nächsten 53. Int. Osnabrücker Bergrennen noch eine ganze Weile hin, doch der MSC Osnabrück hat auch im Jahr der Corona-Zwangspause eine Menge an Aktivitäten auf die Beine in Vorbereitung und auf die Beine gestellt. In Zusammenarbeit mit seinem Partner Berufsbekleidung Leißing aus Ibbenbüren geht der brandneue Bergrennen-/MSC-Fanshop an den Start. Über die Homepage www.msc-osnabrueck.com oder direkt über die Domain https://www.msc-shop- leissing.de gelangt man direkt über den Button „Fanartikel“ zu der jeweils aktuellen Artikelauswahl. Der Shop wird in Zukunft sukzessive erweitert. So wird neben einer allgemeinen Kollektion zum Int. Osnabrücker Bergrennen in dem jeweiligen Veranstaltungsjahr auch eine spezielle Auswahl an Fanartikeln mit den individuellen Jahresdaten angeboten. Die Firma Berufsbekleidung Leißing und der MSC Osnabrück haben hier eine unbefristete Partnerschaft geschlossen, so dass in den kommenden Monaten und Jahren neben den bereits angebotenen Textilartikeln auch andere Merchandisingartikel zum Bergrennen angeboten werden können. Geschäftsführer Dennis Leißing betont, dass auch individuelle Wünsche der Fans auf Anfrage umgesetzt werden können, so dass sich der Fanshop mit einer großen Flexibilität präsentiert.

01.07.2020

FIA Int. Hill Climb Cup erst wieder in 2021

Die FIA-Bergkommission hat wegen der Corona-Krise den FIA Int. Hill Climb Cup 2020 abgesagt. Zum derzeitigen Zeitpunkt sind bereits drei von fünf Rennen gecancelt, so dass eine seriöse Wertungsgrundlage nicht mehr besteht. Ebenso wird es in diesem Jahr keine Wertung für die FIA-Europa-Bergmeisterschaft geben. In 2021 werden beide hochkarätigen Prädikate wieder von der FIA ausgeschrieben.

01.06.2020

53. Int. Osnabrücker ADAC Bergrennen jetzt am 7./8. August 2021

Für die Planung der zahlreichen Fans und Freunde des Int. Osnabrücker Bergrennens hat der MSC Osnabrück bereits jetzt beim Deutschen Motor Sport Bund und der FIA als zuständige Sportverbände den neuen Termin für die 53. Auflage des beliebten Events angemeldet: Am 7.und 8. August 2021 soll am „Uphöfener Berg“ nach der diesjährigen Zwangspause wegen der Corona-Krise wieder Automobilsport der Spitzenklasse am Berg sowie ein hochkarätiges Event-Programm präsentiert werden. Dazu werden bereits in Kürze weitere Informationen folgen.

09.05.2020

Corona-Virus stoppt Bergrennen

Die aktuelle Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus des Landes Niedersachsen macht die Durchführung des 53. Int. Osnabrücker ADAC Bergrennens am 1./2. August 2020 unmöglich. Die Verordnung sieht ein Verbot von Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern in Niedersachsen bis zum 31. August 2020 vor. Deshalb ist zum jetzigen Zeitpunkt keine Durchführung des Rennens möglich.

22.04.2020

Die Tourenwagen-Legenden mit den Original DTM-Fahrzeugen der 80er und 90er am „Uphöfener Berg“

Eine spektakuläre Neuheit gibt es am 1./2. August beim 53. Int. Osnabrücker ADAC Bergrennen auf dem 2, 030 km langen „Uphöfener Berg“: Eine Auswahl der phantastischen Tourenwagen der Ex-DTM und anderer Top-Rennserien von der Rundstrecke aus den 80 er und 90 er Jahren nimmt erstmals im Rahmen von Demonstrationsrennen an dem beliebtesten Automobil-Event im Norden teil. Die Kultfahrzeuge von Mercedes Benz, BMW, Audi, Opel und anderer Marken elektrisieren damals wie heute zigtausende Fans. Die Serie bietet Automobilsport vom Allerfeinsten und hier haben die Gäste die besondere Gelegenheit, die Boliden im Fahrerlager aus allernächster Nähe zu bewundern und mit den sympathischen Fahrern der PS-Legenden „Benzingespräche“ zu führen. Die Serie präsentiert sich als große Motorsport-Familie, bei denen die Liebe zu den Kultfahrzeugen und der Spaß im Vordergrund stehen. Die Gäste des Bergrennens dürfen sich auf einmalige und wunderschöne Fahrzeuge mit einem grandiosen Sound freuen. www.tourenwagen-legenden.de

07.03.2020

Porsche Carrera Cup Sieger am „Uphöfener Berg“

Der Gesamtsieger 2019 des Porsche Carrera Cups (Amateur-Wertung), Carlos Rivas (Lux) hat seine Teilnahme zugesagt. Diese verbindet der aus Portugal stammende Rennfahrer mit einer besonderen Charity-Aktion verbunden. Details dazu werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

21.02.2020
Treffer 1 bis 7 von 134
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>

EVENTKALENDER »

Montag, 26.10.2020 ab 18:00 Uhr

Int. Osnabrücker Bergrennen virtuell