logotype
21 -April -2015 - 20:59

Erste aktuelle Presseinformation mit Detailinfos zum 48. Int. Bergrennen veröffentlicht

Cars & Fun“ 2015 - ein einmaliges Automobil-Event mit PS-Flair

Sensationelles Starterfeld u.a. mit 850 PS Ur-Quattro, BMW Z4 und Porsche GT 3 Ex-DTM Opel, Ferrari und Formel-und Renn-Sportwagen 

Europäische Meisterschaft beim 48. Int. Osnabrücker Bergrennen 

Am 1./2. August 2015 stehen auf der 2,030 km langen Kultstrecke des „Uphöfener Berges“ im Osnabrücker Land wieder die grandiosen und schnellen PS-Boliden im Mittelpunkt beim 48. Int. Osnabrücker ADAC Bergrennen.

Der Automobil-Event bietet ein einmaliges und spektakuläres Programm mit zahlreichen nationalen und internationalen Automobil-Meisterschaften, an der Spitze der 9. Lauf um den FIA Int. Hill Climb Cup 2015, präsentiert von der RWE. 

Und für die Besucher besonders attraktiv: sie sind hier „hautnah“ dabei, ob an den Schlüsselstellen der kurvenreichen Rennstrecke oder in allen Teilen des Fahrerlagers – mit einer  Eintrittskarte erlebt man die letzten Vorbereitungen zum Start, verfolgt, ob der Teilnehmer beim Kampf gegen die Uhr die Ideallinie in seinem Lauf findet oder führt mit den Piloten ein zwangloses „Benzingespräch“. 

Sportlich steht der das Ringen um die Bestzeiten  der schnellsten europäischen Piloten mit ihren Formel-Rennwagen, Sportwagen und Tourenwagen im Mittelpunkt des Besucher-und starken Medieninteresses. Die spektakulären Boliden der Formel-3000-Rennwagen, der offenen ein-und zweisitzigen Rennsportfahrzeuge sowie der anderen Formel-Gruppen, die bei Spitzenleistungen von fast 600 PS gerade mal ein Gewicht von etwas mehr als 500 kg auf die Waage bringen, stellen hierbei die Top-Favoriten auf den Gesamtsieg. 

Als Favorit startet der Titelverteidiger des vergangenen Jahres, der Schweizer Bergmeister Eric Berguerand mit dem atemberaubenden Lola-Formel 3000, der nicht nur unglaubliche Beschleunigungswerte erreicht, sondern auch durch einen phantastischen Sound besticht. Dem steht der Wolf GB08 F1 des Luxemburgers David Hauser in Nichts nach. Mit dem mit einer Sicherheitstechnik nach Formel 1 Standard ausgerüsteten Fahrzeug bestreitet der Student in 2015 alle Läufe zur Europa-Bergmeisterschaft und möchte nach seinem Unfallpech im vergangenen Jahr auf jeden Fall ganz nach vorne fahren.  

Die rund ein Dutzend Formel 3000-Rennwagen verbreiten ohne Übertreibung das Flair eines Formel 1-Rennens. Außerdem werden zahlreiche offene Sportwagen mit grandiosem Sound „den Berg rocken“, dabei will der Wahl-Freiburger Patrick Zajelsnik (Slowenien) mit seinem Mugan-Honda wieder aufs Treppchen fahren.

Auch in der attraktiven Formel 3-Klasse wird es um hundertstel Sekunden gehen, insbesondere zählen hier die Starter aus Frankreich,

Großbritannien, Belgien, aber auch der Deutsche Meister Frank Debruyne mit dem Dallara-Opel zu den Favoriten.

„Rennsport pur“ im Osnabrücker Land ist also garantiert! 

Die beiden Ur-Quattro`s des Bulgaren Nikolay Zlatkov, amtierender europäischer Hill Climb Champion, sowie des Briten Keith Edwards mit jeweils 850 PS sind wahre „Kraftprotze“. Sie gehören zu den absoluten „Lieblingen“ an den europäischen Bergstrecken. Nur in Osnabrück sind die Beiden gleichzeitig am Start, die unzähligen Fans des Audi Ur-Quattros, mit denen einst Walter Röhrl für Furore sorgen, werden die phantastischen Boliden im Fahrerlager bestürmen.

 

Das internationale Tourenwagenfeld hat noch weit mehr zu bieten. Spektakulär und ein absolutes Novum am Berg ist der Auftritt von Walkenhorst Motorsport mit zwei aktuellen BMW Z4 GT3 Rennwagen. Die über 500 PS starken Boliden geben bei ihrem Heimrennen ein einmaliges Gastspiel, wobei Henry Walkenhorst nach seinem glanzvollen 3. Rang im Gesamtklassement in 2014 wieder ganz vorne dabei sein möchte.

Die Liste der spektakulären und glanzvollen Tourenwagen der unterschiedlichsten Marken ist lang: Der Schweizer Ronnie Bratschi bringt einen über 700 PS starken Mitsubishi Lancer Evo mit der Empfehlung von zahlreichen Tourenwagen-Gesamtsiegen an den Start.

Sehr beliebt auch die Ex-DTM-Fahrzeuge wie der Opel Vectra DTM des 8fachen Deutschen Meisters Norbert Brenner (außerdem Mercedes 190 AMG, BMW M3); einmalig auch der Ferrari 355 GT des Schweizers Rene Ruch und der  Maserati von Michael Kuster. Mit Top-Fahrzeugen wird auch die Marke Porsche vertreten sein: der Französische Meister Nicolas Werver (Porsche 997 Cup), der Belgier Yannick Bodson (Porsche 997 GT3 Cup) und erstmals der mehrfache österreichische Staatsmeister Herbert Pregartner mit einem 900 PS starken Porsche GT2 RSR sorgen allesamt für Höchstspannung.

Weitere Top-Fahrzeuge aus verschiedenen Rennserien wie der WTCC Tourenwagen-Weltmeisterschaft, den GT Masters, BTCC Britischen Tourenwagen-Meisterschaft, STW Supertourenwagen z.B.  der Marken Renault, Seat, Volvo und BMW sorgen für weitere Glanzlichter. 

Die PS-starken Tourenwagen aus dem KW Berg Cup Gruppe H bieten den Fans absolutes Spitzentuning auf der Rennstrecke. Die einmalige Markenvielfalt mit den leistungsverbesserten Modellen u.a. des VW Polo, Opel Kadett, Ford Escort, diversen Fiat-und Lancia Rennvarianten, VW Golf, BMW 2002 und 320, aber auch verschiedener Typen der Marken, Toyota, Citroen,

Renault, Peugeot, Nissan, Subaru und Porsche unterstreichen den Ruf als Europas beliebteste Breitensportserie im Automobilsport und stellen unbestritten „das Eldorado für Tuning-Fans“ dar. 

Besonders beliebt sind auch die Sportfahrzeuge aus der historischen und der Youngtimer-Generation unter dem Motto „Autos für die Ewigkeit“. Häufig hört man von den Besuchern „so ein Auto habe ich gefahren, als ich meinen Führerschein bestanden habe“ – gemeint ist die Meute aus dem NSU Bergpokal. Die am Berg präsentierten NSU TT-Modelle sind hier jedoch gegenüber den ursprünglichen Serienfahrzeugen in einer optisch und leistungsmäßig deutlich verbesserten Rennversion zu bewundern, aber auf der Strecke pfeilschnell.

Eine bunte Vielfalt tummelt bei den historischen Fahrzeugen. Dabei geben einerseits wunderschöne Rennvarianten britischer Herkunft den Ton an, z.B. Lotus Seven, Ford Anglia, Ginetta, MG, Marco, Cooper und Mini Cooper; andererseits kommt die italienische Automobilkultur nicht zu kurz. Dafür sorgen einige  „Rennsemmeln“ aus dem „Kampf der Zwerge“ mit vornehmlich  frisierten Fiat Abarth 850, die immer einen Blickfang darstellen. 

Mit einem neuen Projekt präsentiert sich in diesem Jahr der beliebte und erfolgreiche Schauspieler Norbert Heisterkamp, der gerade in den Dreharbeiten zu einem neuen Kinofilm steckt. Gerade frisch auf den Markt gekommen ist der neue Supersportwagen Mercedes Benz AMG GT, der in seiner leistungsstärksten Variante über 500 PS leistet. Für die Besucher von „Cars&Fun“ eine attraktive Kombination, das Potential des High-Tec-Gerätes mit dem sympathischen Schauspieler zu erleben. Dazu erfüllt er im Fahrerlager gerne die Autogramm-und Fotowünsche der kleinen und großen Besucher. 

Der 3. E-Mobil-Berg-Cup um den Großen Preis der Stadtwerke Osnabrück hat sich nicht nur im Osnabrücker Land etabliert. Erstmals gibt es in 2015 anlässlich des Ibergrennens im thüringischen Heilbad Heiligenstadt Ende Juni einen weiteren Lauf.

So findet der Wettbewerb mit den Elektro-und Hybridfahrzeugen eine vielversprechende Fortsetzung im Osnabrücker Land. Dabei stehen in diesem Jahr wieder einige sportliche Modelle im Mittelpunkt, die den sportlichen Reiz im Wettbewerb Chancengleichheit ausmachen. Aber auch verschiedene Prototypen werden ihre sportliche Leistungsfähigkeit, insbesondere mit  nicht für möglich gehaltenen Beschleunigungswerten unter Beweis stellen und den Fokus auf diese zukunftsweisende und die Umweltressourcen schonende Antriebsform zu lenken.

Es wird erwartet, daß u.a. die Fahrzeugmarken BMW, Opel, VW, Renault, Citroen, KIA, Mitsubishi, Lexus, Nissan, Mercedes Benz, Smart und natürlich die leistungsstarken rein elektrisch angetriebenen Fahrzeuge des amerikanischen Herstellers Tesla mit den Modellen des Roadsters und Model S am Start stehen werden – eine einmalige Vielfalt an Fahrzeugen mit Elektro-und Hybridantrieb. 

Alle Besucher sind schon heute herzlich eingeladen, dass große E-Zelt mit dem Fahrerlager der Teilnehmer am 3. E-Mobil-Berg-Cup zu besuchen und dort an attraktiven Aktionen teilzunehmen. 

Für alle Besucher, egal ob Rennsportfan oder nicht, ob Groß oder Klein bietet „Cars&Fun“ zahlreiche Top Act`s im Rahmenprogramm: 

Der aus zahlreichen TV-Sendungen bekannte Skater-„Papst“ Titus Dittmann präsentiert mit seiner Stiftung „Skate aid“ seinen historischen Ford Mustang in Rennversion. 

Einmalig und schon traditionell am Uphöfener Berg ist der Besuch einiger italienischer Supersportwagen. Sportauto Dransmann wird dabei wieder einige der ganz selten zu sehenden und äußerst spektakulären Modelle aus dem Hause Ferrari durch die dichtgedrängten Besucherreihen im Fahrerlager-und Vorstartbereich bewegen und dann auf der einmaligen Startgeraden aufdröhnen lassen; ebenso dabei ist wieder der JH-Lamborghini. 

Die RWE Erlebniswelt präsentiert sich in diesem Jahr mit neuen Highlights. Besonders das RWE-Backmobil mitten im Fahrerlager lädt natürlich besonders die kleinen Gäste zum Mitmachen ein.

Dabei können die Gäste sich als aktive Koch-und Backexperten bewähren und anschließend natürlich auch selber verzehren. Das Mobil hat bereits bei zahlreichen Events Furore gemacht und unzählige kleine Fans gefunden. Auch

der RWE-E-Oldie und die Riesenhüpfburg sind natürlich tolle Anziehungspunkte neben dem sportlichen Geschehen. 

Volkswagen präsentiert die R-Modelle beim Int. Osnabrücker Bergrennen.

Ursprünglich stand der Buchstabe „R“ für Racing. Daraus ist eine Erfolgsgeschichte erwachsen. Mit einer Vielzahl für individuelle  Ansprüche maßgefertigter Fahrzeuge, die ihre Besitzer jeden Tag neu begeistern. Die Leidenschaft des Motorsports – weiterentwickelt und auf die Straße gebracht für Automobilfanatiker, die das Besondere suchen. So werden die Besucher topaktuelle Straßenmodelle des VW Golf R,  VW Scirocco R, der VW Polo WRC und neue  Rennversion erleben. 

Seit mehreren Jahren hat die RTL 2-Serie „Berlin – Tag&Nacht“ eine große Fangemeinde.  Nachdem im vergangenen Jahr Tan Caglar, erfolgreicher Rollstuhlbasketballer und Schauspieler das Bergrennen bereits besucht hatte, kommt diesmal sein ehemaliger und sehr beliebter Serienkollege und Schauspieler Malte Fröbel ebenfalls an den „Uphöfener Berg“; klar, dass auch sie gerne Autogrammwünsche erfüllen und fürs Foto bereit stehen. 

Eine besondere Sensation kommt aus der Schweiz: der aus verschiedenen TV-Automagazinen bekannte  VW Bulli T3-Pickup, angetrieben von einem 340 PS starken Audi S6 V8 Motor.

Der Automobilhändler Andreas Weibel präsentiert das „Geschoss“ erstmals im Rahmen eines Bergrennens und wird ebenfalls die Technik im Fahrerlager vorstellen. 

Das 48. Int. Osnabrücker Bergrennen „Cars&Fun“ findet am Samstag, 1. August 2015 in der Zeit von 8:30 bis 18:00 Uhr (Trainings-und Qualifikationsläufe) sowie am Sonntag, 2. August 2015 von 8:00 bis ca. 17:00 Uhr (Rennläufe) am Uphöfener Berg in 49176 Hilter-Borgloh statt.

Eintrittskarten gibt es an der Tageskasse und im Online-Vorverkauf (ermäßigt) unter www.msc-osnabrueck.com. 

Weitere aktuelle Informationen zu „Cars&Fun“ 48. Int. Osnabrücker ADAC Bergrennen 2015 findet man auf der Homepage des Veranstalters www.msc-osnabrueck.com

und auf Facebook https://www.facebook.com/MSC.Osnabrueck 

Pressefotos stehen auf der Homepage  www.msc-osnabrueck.com  im Menü „Bergrennen/Pressedownloads 2015“ zur freien Verwendung zur Verfügung.

 Direkter Kontakt zum Veranstalter :

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. oder This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen

0


FIA-Hillclimb 2015-Broschüre

FIA – Broschüre veröffentlicht

Tolle Fotomotive vom Int. Osnabrücker Bergrennen

Der internationale Automobilsport-Weltverband FIA hat jetzt die offizielle Broschüre zum FIA Int. Hill Climb Cup 2015 veröffentlicht.

Auf insgesamt 24 Seiten werden die 13 Veranstaltungen, die in 7 Nationen ausgetragen werden, vorgestellt. Daneben gibt es einen Rückblick auf die Sieger des Cups 2014 sowie Informationen zum diesjährigen Reglement dieser europäischen Berg-Meisterschaft.

 

In diesem Jahr wurden bei der Fotoauswahl insbesondere Motive des letztjährigen 47. Int. Osnabrücker ADAC Bergrennens 2014 berücksichtigt. Auf der Titelseite ist der BMW Z4 GT3 des Osnabrücker Automobilhändlers Henry Walkenhorst abgebildet, der in 2014 den 3. Gesamtrang im Tourenwagen-Klassement belegte.

Auf der Rückseite des Heftes sind der spektakuläre Opel Kadett C Coupe von Holger Hovemann sowie der Formel 3000 des Schweizers Tiziano Riva, Vizemeister des letztjährigen Cups, ebenfalls im Einsatz am “Uphöfener Berg”, abgebildet; außerdem im Innenteil ein Foito von Keith Edwards mit dem Ur-Quattro-Boliden. 

Die Präsentation des 48. Int. Osnabrücker ADAC Bergrennens 2015 mit dem Titellogo 2015 und weiteren Informationen befindet sich auf Seite 13. 

Die Broschüre wurde auf der Homepage der FIA unter dem  Download http://www.fia.com/season-brochure-2015-fia-ihcc-engfraitager oder auf dieser Homepage unter Zuschauferinfos bereitgestellt. 

Außerdem wird die gedruckte Fassung, die überwiegend über die Veranstalter und aktiven Fahrer europaweit zur Verteilung kommt, in Kürze erscheinen.

Diesen Beitrag teilen

0


Ab sofort Nennungen möglich!

Ausschreibung dreisprachig veröffentlicht – Nennungen zum 48. Int. Bergrennen ab sofort möglich!

Liebe Berg-Fahrerinnen und Berg-Fahrer,

wir freuen uns, die von der FIA und dem DMSB genehmigte Ausschreibung des 48. Int. Osnabrücker ADAC Bergrennens veröffentlichen zu können. 

Ab sofort ist es möglich, die Nennung für das Rennen am 1. und 2. August 2015 abzugeben. Eine Abgabe der Nennung ist per Post,  Fax und natürlich auch online möglich. 

Die Ausschreibung (in drei Sprachen) sowie das Nennungsformular findet man auch auf unserer Homepage unter

http://www.msc-osnabrueck.com/de/bergrennen/teilnehmer-informationen/category/176-2015.html

Sofern möglich, würden wir uns freuen – parallel  zur Nennungsabgabe -  ein Foto des Wettbewerbsfahrzeuges und – soweit vorhanden – ein Portraitfoto des Fahrers per Mail zu erhalten. 

Wir sind auf die Nennungen gespannt und freuen uns, viele aktive internationale und nationale Fahrer am “Uphöfener Berg” begrüßen zu können.

Dear hill climb drivers,

We are happy to present the Supplementary Regulations for the International 48th ADAC Hill Climb Race Osnabrück, which have been approved by the FIA and the DMSB.

The entry period for the race on 1 and 2 August 2015 has begun. Please submit your entry by post, by fax or online.

 You’ll find the Supplementary Regulations (in three languages) and the entry form also on our website:

http://www.msc-osnabrueck.com/de/bergrennen/teilnehmer-informationen/category/176-2015.html

 If possible, please e-mail us in parallel a photo of the vehicle to be entered and, if available, a portrait photo of the driver.

 We are looking forward to receiving your entries and to welcoming a large number of active national and international drivers to “Uphöfener Berg”.

 

Chers pilotes de course de côte,

 C’est avec plaisir que nous présentons le Règlement Particulier de la 48ème Course de côte Internationale d’Osnabrück ADAC, qui a été autorisé par la FIA et la DMSB.

 À partir de maintenant, vous pouvez nous envoyer - par courrier, par fax ou en ligne - vos demandes d’engagement pour la course du 1er et 2 août 2015.

Le Règlement Particulier (en trois langues) et le bulletin d’engagement sont également disponibles sur notre site internet à http://www.msc-osnabrueck.com/de/bergrennen/teilnehmer-informationen/category/176-2015.html

 Si possible, nous vous prions de nous envoyer en parallèle par e-mail une photo de la voiture et une photo-portrait du pilote.

 

Nous attendons avec plaisir vos demandes d’engagement et nous serons très contents d’accueillir un grand nombre de pilotes actifs nationaux et internationaux à « Uphöfener Berg ».

 

 

Diesen Beitrag teilen

0


Frohe Ostern!

Diesen Beitrag teilen

0


Vorverkauf hat begonnen!

Kartenvorverkauf zum 48. Int. Osnabrücker Bergrennen gestartet!

Ab sofort können vergünstigte Tickets bestellt werden.

Auch in diesem Jahr bietet der MSC Osnabrück wieder einen Kartenvorverkauf über seine Homepage www.msc-osnabrueck.com an.

Interessierte werden bei einem Klick auf den entsprechenden Button durch ein übersichtliches Menü geführt und können sich ihre Tickets schon frühzeitig sichern. Die Tagestickets für den 1. und 2. August sind im Vorverkauf nicht nur günstiger zu erwerben, an der Tageskasse können die Besucher längere Wartezeiten umgehen und mit ihren erworbenen Tickets durch die Sonderkasse auf kurzen Wegen das Veranstaltungsgelände erreichen.

Ebenfalls besteht die Möglichkeit, VIP-Gutscheine für den überaus attraktiven VIP-Bereich mit einem phantastischen “All in-Angebot” zu erwerben.

Bei ohnehin moderaten Eintrittspreisen haben Kinder von 0 – 9 Jahren wieder freien Eintritt; Jugendliche von 10-17 Jahren bezahlen nur die Hälfte.

Automobilsportfreunde sollten sich das 1. Augustwochenende am “Uphöfener Berg”  bei “Cars&Fun” mit zahllosen Höhepunkten nicht entgehen lassen.

Diesen Beitrag teilen

0


Fleißige Sammler für einen sauberen Piesberg

20 Sammler + 1 Grill + 2 Griller = eine Menge Müll

Das ist die Bilanz, die die 20 Trialer rund um unseren unermüdlichen Gerd Bücker wieder im Piesberg am Sonntagmorgen, dem 22.3., zu Tage befördert haben.

In regelmäßigen Abständen ruft Gerd zum Müllsammeln im Piesberg auf, um dort einen Beitrag für einen sauberen Piesberg zu leisten und "Danke" zu sagen für die Gelegenheit, hier  die jährliche Trial-Meisterschaft austragen zu dürfen. 

Holger Maes und Tobi Buse sorgten dann für den nötigen Ausgleich der "harten" Arbeit und legten  Würstchen auf den Grill, die nach den vielen Stunden und der frischen Luft sich alle noch mal so richtig gut schmecken ließen.

Tolle Aktion, die sicherlich in absehbarer Zeit wiederholt wird.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen

0


3. News

 

 

Diesen Beitrag teilen

0


Plakat 2015

Das neue Plakat ist da!

Die nächste Werbeoffensive zum 48. Int. Osnabrücker Bergrennen 2015 hat begonnen

Mit der Veröffentlichung des neuen Plakates beginnt eine weitere “heiße Werbephase” zum diesjährigen “Cars”"&Fun” 48. Int. Osnabrücker ADAC Bergrennen am 1./2. August auf der Strecke am “Uphöfener Berg” im Osnabrücker Land.

Wie gewohnt, finden sich zahlreiche Partner und Sponsoren darauf wieder, die eine wichtige “Grundlage” für die erfolgreiche Durchführung dieses sehr beliebten Automobil-Events schaffen.

Neben der unbegrenzten Online-Verbreitung wurde in diesem Jahr die Druckauflage in den Größen A 0, A 1, A 2 und A 3 auf insgesamt 5.000 Exemplare festgelegt.

 

Bei den dargestellten Fahrzeugen handelt es sich um den Gesamtsieger des Jahres 2014, dem Schweizer Eric Berguerand, Lola - Formel 3000, dem Gewinner der Tourenwagenkategorie, Nikolay Zlatkov (Bulgarien) mit dem  850 PS starken Audi Ur-Quattro S1 sowie dem Sieger bei den offenen Sportwagen, Patrick Zajelsnik (Slowenien), Norma-Honda.

Der Start dieser drei Spitzenfahrer beim nördlichsten deutschen Bergrennen ist für dieses Jahr wieder fest eingeplant.

 

Diesen Beitrag teilen

0


3. E-Mobil-Berg-Cup

Moderne Elektro-Fahrzeuge „flüstern“ ihr Potenzial in den Asphalt am Berg

 

 

Einschreibebeginn für den 3. E-Mobil-Berg-Cup im Rahmen des Int. Osnabrücker Bergrennens

 

Osnabrück, 26.02.2015. Die Augen der Fans attraktiver Elektro-und Hybridfahrzeuge sind bereits wieder auf das erste August-Wochenende gerichtet. Im Rahmen des 48. Int. Osnabrücker Bergrennens am 1. und 2. August kommt es zur 3. Auflage des „E-Mobil-Berg-Cups um den Großen Preis der Stadtwerke Osnabrück“. Dabei werden bis zu 30 Elektro-und Hybridfahrzeuge der unterschiedlichen Hersteller den Besuchern ihr Potenzial auf der legendären Rennstrecke am „Uphöfener Berg“ präsentieren. Die Ausschreibungsunterlagen liegen vor und Anmeldungen sind ab sofort möglich.

 

Der Wettbewerb hat sich längst etabliert und ist zu einem festen Bestandteil innerhalb eines der beliebtesten Bergrennen auf dem Kontinent geworden. Mit der Veröffentlichung der Wettbewerbsunterlagen und dem Einschreibeformular für 2015 können sich die ambitionierten E-Flitzer schon jetzt ihren Startplatz sichern, um dabei zu sein, wenn es am 1. und 2. August darum geht, in mehreren Trainingssitzungen und drei Wertungsläufen auf der 2,030 km langen Rennstrecke im Kampf gegen die Uhr um den „Großen Preis der Stadtwerke Osnabrück“ zu fighten. Der Wertungsmodus garantiert dabei allen teilnehmenden Fahrzeugen mit Elektro-und Hybridantrieb eine Chancengleichheit: Der Teilnehmer setzt im 1. Lauf seine eigene Richtzeit und damit den Maßstab für die Geschwindigkeit in den weiteren Läufen. „Wer am Ende die geringste zeitliche Abweichung im Verhältnis zur ersten Auffahrt aufweist, steht oben auf dem Siegertreppchen“, erläutert Organisationsleiter Bernd Stegmann und spricht dabei neben den Fahrern mit leistungsstarken Boliden auch diejenigen automobilsportbegeisterten Piloten an, die mit Fahrzeugen mit eher weniger PS-Leistung an den Start rollen.

 

„Die Vielfältigkeit des Starterfeldes, facettenreich mit den unterschiedlichsten Fahrzeugmarken, aber auch E-Prototypen bestückt, sind ein Garant dafür, die Elektromobilität für ein breites Publikum interessant zu machen“, sagt Manfred Hülsmann, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Osnabrück, der im vergangenen Jahr als Teilnehmer mit einem BMW i8 selber am Start war. Dabei erlebte er auch die tolle Atmosphäre im großen E-Zelt, das als Fahrerlager aller E-und H-Fahrzeuge Anziehungspunkt für tausende von Besuchern und zahlreichen Medienvertretern ist. Schon bei der zweiten Auflage gab es eine große Gemeinschaft der Fahrer der spektakulären Rennfahrzeuge mit den konventionellen Antriebsformen sowie den Aktiven, die im Rahmen des E-Mobil-Berg-Cups an den Start gingen. Auch bei der 3. Auflage in diesem Jahr soll der positive Trend fortgesetzt werden, Renn- und seriennahe Fahrzeuge mit herkömmlichen und modernen, zukunftsweisenden Antriebsformen in einem Veranstaltungsformat zu vereinen. „Dieser Synergieeffekt weckt das gegenseitige Interesse bei allen Beteiligten. Wir freuen uns, dass die Umsetzung dieses richtungsweisenden Konzeptes zuerst im Osnabrücker Land erfolgt ist“, ergänzt Dr. Stephan Rolfes, Vorstand der Stadtwerke Osnabrück, im Hinblick darauf, dass der E-Mobil-Berg-Cup bisher in Europa einzigartig war.

 

Informationen für Teilnehmer online über www.msc-osnabrueck.com

Der MSC Osnabrück e.V. hat auf seiner Homepage www.msc-osnabrueck.com das Reglement für den 3. E-Mobil-Berg-Cup veröffentlicht. Zugelassen sind alle drei-und vierrädrigen Fahrzeuge mit Elektro-und Hybridantrieb. Die Fahrzeuge werden in unterschiedlichen Klassen nach Leistungsgewicht eingeteilt. Die Ausschreibung gibt einen umfassenden Überblick über alle für eine Teilnahme zu berücksichtigenden Punkte. Das Einschreibeformular steht ab sofort ebenfalls in der Rubrik „E-Mobil-Berg-Cup“ unter „Teilnehmer-Informationen“ zur Verfügung und kann direkt ausgefüllt und online an den Veranstalter gesandt werden.

 

Premiere für den „1. Deutschen E-Berg-Cup“ – Wertung bei zwei Veranstaltungen zur Deutschen Automobil-Berg Meisterschaft 2015

Der „E-Mobil-Berg-Cup“ im Rahmen des Int. Osnabrücker Bergrennens hat in 2015 einen Nachahmer gefunden: Im Rahmen des 20. Ibergrennens im Thüringischen Heilbad Heiligenstadt findet am 27. und 28. Juni der dortige „1. E-Mobil-Berg-Cup“ statt (www.ibergrennen.de). „Mit der Ausweitung auf eine weitere Veranstaltung im Rahmen eines bekannten Automobilsportevents wurde ein wichtiger Schritt getan, die Elektromobilität auch in anderen Regionen Deutschlands durch unser Konzept erlebbar zu machen“, freut sich Manfred Hülsmann und ist davon überzeugt, dass mittelfristig weitere Automobilevents hinzustoßen werden. Die befreundeten Veranstalter aus dem Eichsfeld und dem Osnabrücker Land werden sich bei den Vorbereitungen und insbesondere der Fahrerakquise gegenseitig unterstützen, damit möglichst viele Fahrer mit der Teilnahme an beiden Veranstaltungen auch in die Wertung zum „1. Deutschen E-Berg-Cup“ einfließen.Schließlich sollen die Sieger und Platzierten der erstmals ausgetragenen bundesweiten  Meisterschaft für E-und H-Fahrzeuge im Rahmen einer großen Siegerehrung im Herbst dieses Jahres in Osnabrück geehrt werden. Die Ausschreibung mit den notwendigen Informationen (u.a. Wertungsgrundlage) für den „1. Deutschen E-Berg-Cup“ hat der MSC Osnabrück e.V. ebenfalls auf seiner Homepage www.msc-osnabrueck.com veröffentlicht.

Zum Hintergrund

Das 48. Int. Osnabrücker ADAC Bergrennen „Cars&Fun“ wird am 1./2. August mit einem Wertungslauf zum FIA Int. Hill Climb Cup 2015, der europäischen Automobil-Meisterschaft des Automobilsportweltverbandes FIA, ausgetragen. Die Veranstaltung auf der 2,030 km langen, traditionsreichen Strecke am „Uphöfener Berg“ im Osnabrücker Land, zu der jährlich ca. 25.000 Zuschauer kommen, genießt sowohl bei Besuchern, Teilnehmern als auch den Medien eine sehr hohen Stellenwert.

BU: Markenvielfalt ist auch im Wettbewerb des „3. E-Mobil-Berg-Cups“ angesagt: Der BMW i8 ist immer ein Zuschauermagnet; in puncto Schnelligkeit gelten die Tesla Roadster wieder als Spitzenreiter und der Gesamtsieger aus 2014, Peter Schaar mit dem Opel Ampera, geht wieder an den Start.

Diesen Beitrag teilen

0


Dank an Gerd Wissmann und sein Team!

Tolle Atmosphäre beim Bergrennen-Winterbarbecue

Partner des Int. Osnabrücker Bergrennens zu Gast in Wissmann`s Jagdhütte 

Zum ersten Treffen in diesem Jahr trafen sich rund 60 Partner des Int. Osnabrücker Bergrennens “Cars&Fun”. Wieder einmal zeigte sich die Familie Wissmann in Dissen als hervorragender Gastgeber. Die Gäste wurden diesmal mit kulinarischen Köstlichkeiten vom neuen “Smoker” – Ofen des Catering-Unternehmens verwöhnt.

Für Getränke sorgten die Partner der Fa. Getränke Hummert und von Wein Tepe.

Gerd Wissmann begrüßte die Gäste bereits zum dritten Mal auf seinem Anwesen unmittelbar an der westfälischen Grenze. Ein paar Worte verlor Orga-Leiter Bernd Stegmann natürlich über den Stand der Vorbereitungen zum diesjährigen Event am “Uphöfener Berg” am 1./2.August und dann begann der äußerst unterhaltsame Teil des Abends.

Eine echte Überraschung war der Auftritt des Comedian Heinrich Schulte-Brömmelkamp, bekannt aus zahlreichen Rundfunk-und TV-Auftritten. In seinem rund einstündigen Soloauftritt riss er die  Gäste mit seinem Witz zu wahren Begeisterungsstürmen hin, so dass er ohne Zugaben die Location nicht verlassen durfte.

Zum anschließenden Gruppenfoto in der angebrochenen Dunkelheit trafen sich (von links):

Gerd Wissmann (Wissmann`s Partyservice); Kreistagsabgeordnete Christiane Rottmann; Orga-Leiter Bernd Stegmann; der Hilteraner “Renn-Bürgermeister” Marc Schewski; Hartmut Nümann, Bürgermeister der Stadt Dissen; Holger Maes und Michael Schrey aus der Rennleitung des Bergrennens.

Diesen Beitrag teilen

0


2015  MSC Osnabrück im ADAC e.V.   globbersthemes joomla template